die Plotnizki Arbeiten Plotnitschnyje der Arbeit - die Hauptseite die Zimmerei - die Hauptseite Plotnitschi der Arbeit - die Hauptseite die Plotnizki Arbeiten - die Hauptseite
die Hauptseite

die Arbeitssicherheit beim Bau

herstellen die Hölzernen Konstruktionen auf den Unternehmen strojindustrii in der Regel, jedoch muss man oft auf den Bauplätzen die Reihe der Operationen mit der Anwendung des Hand- und mechanisierten Instruments, und manchmal und derewoobrabatywajuschtschich der Werkbänke erfüllen. Deshalb die große Rolle für die sichere Arbeit spielt die richtige Organisation der Arbeitsplätze. Der Arbeitsplatz des Tischlers, der mit der Bearbeitung des Holzes beschäftigt ist, wird von der Werkbank sowohl dem notwendigen Instrument als auch den Vorrichtungen ausgestattet.

soll die Werkbank auf dem Arbeitsplatz fest gefestigt sein, und das Instrument verfügen so, dass über ihn leicht und es war bequem, zu benutzen. Das Sägeholz, des Ausgangsmateriales ist nötig es in der Nähe von der Werkbank zu verfügen, so, dass der Arbeiter die bedeutenden Bemühungen und die Bewegungen auf ihre Zustellung zum Arbeitsplatz nicht verbrauchte. /

die Besondere Aufmerksamkeit auf die richtige Nutzung des mechanisierten Instruments zu wenden. Die Griffe des Handinstruments (der Hämmer, der Sägen, der Stemmeisen u.a.) sollen sorgfältig sein und sind gut gefestigt, und ihre Oberfläche soll glatt, ohne Schlaglöcher und skolow sein.

, die Ladungen auf den Tragen Zu verlegen nach der ebenen Stelle auf die Entfernung nicht mehr werden als 50 m zugelassen, und, sie nach den Treppen oder den Leitern zu verlegen es ist verboten. Auf den Ladeorten und sollen die Ausladungen der Hölzer die Vorrichtungen sein, die die Unordnung der Hölzer ausschließen. /

die Arbeitssicherheit und die Organisation der Arbeitsplätze bei der Montage der Tischlererzeugnisse . Die hölzernen Konstruktionen in die Projektlage heben stropami, wofür sie an den Konstruktionen befestigen, und dann hängen zum Haken des Hebemechanismus auf.

soll Stropowka der Elemente und der Konstruktionen nach den im Voraus behaupteten Schemen unter Berücksichtigung der Haltbarkeit und der Immunität der gehobenen Konstruktionen erzeugt werden. Zum Aufstellungsort sie muss man in der Lage, die zu Projekt- nah ist reichen. Zur Vermeidung des Rüttelns der Konstruktionen beim Aufstieg ist nötig es die Verschleppungen aus dem Hanfseil oder dem feinen flexiblen Tau zu verwenden, sie vorübergehend an den Enden der Konstruktionen befestigend. Bei der Befestigung des Taus zu den Fenster- oder Türblöcken muss man darauf folgen, um die Hydroisolation nicht zu verletzen, die nach dem Perimeter des Blocks angelegt ist. Die Elemente und die Konstruktionen sind stropit inventar- stropami notwendig. /

Bei dem Aufstieg oder der Senkung, unter den Erzeugnissen oder unter dem Pfeil des Kranes strengstens zu stehen wird es verboten. Rasstropowka der Elemente und der Konstruktionen bis zu ihrer Befestigung in der Projektlage wird nicht zugelassen. Vom Schmutz, naledi reinigen die Konstruktionen auf der Erde bis zu ihnen stropowki und des Aufstiegs.

Im Laufe der Montage muss man die Immunität und die Beständigkeit der Elemente und der Konstruktionen und die termingemäße Befestigung in der Projektlage gewährleisten.

Für die Anlage und die vorübergehende Befestigung der Elemente, rasstropowki sie nach der Anlage in die Projektlage, sollen die Montagearbeitern mit den Wiegen, podmostjami u.a.

gewährleistet sein

die Montage der Elemente und der Konstruktionen und wird ihre Umstellung über den Überdeckungen, unter denen die Arbeiter arbeiten, nur für die Ausnahmefälle mit Genehmigung des Chefingenieurs der Bauorganisation zugelassen.

soll die Zone der Montagearbeiten, die für den Verbleib der Menschen im Laufe der Umstellung oder die Montage der Konstruktionen gefährlich ist, von den präventiven Zeichen und den Aufschriften bezeichnet sein.

die Gehobenen Elemente, senken die Konstruktionen auf den Aufstellungsort nicht höher als 300 mm von der Projektlage, wonach die Montagearbeitern sie auf die Stelle feststellen. Die Montagearbeiten an den offenen Stellen in der Höhe bei der Kraft des Windes mehr 15 m/S, dem Glatteis zu erfüllen, den Gewitter oder den Nebel wird nicht zugelassen. Die Eingänge in die Räume und die Durchgänge in den unteren Stockwerken der Gebäude, über denen die Montage geführt wird, sollen vom Zugang der Menschen geschlossen sein. /

sollen Alle Signale dem Maschinisten des Kranes oder dem Motorenwart lebedki, sowie dem Arbeiter auf der Verschleppung von einer Person — den Brigadier der Montagebrigade, swenjewym oder takelaschnikom-stropalschtschikom gereicht werden. Das Signal "Р=юя" kann von einem beliebigen Arbeiter gereicht werden, der die offenbare Gefahr bemerkte.

Vor dem Anfang der Arbeiten sind der Brigadier, der Meister oder der Produzent der Arbeiten ausführlich verpflichtet, die Arbeiter in die bevorstehende Arbeit einzuführen und, über die Weisen ihrer Ausführung zu unterweisen. Die wercholasnyje Arbeiten bei der Montage können von den Arbeitern erfüllt werden ist 18 Jahre nicht jünger. Bis zum Anfang der Montage auf den Platz bringen die Tischlererzeugnisse, die Mechanismen und die Vorrichtungen für den Aufstieg der Erzeugnisse.

verfügen die Tischlererzeugnisse bei der Front der Arbeiten komplett und entsprechend der konsequenten Ordnung der Montage, so, dass man im Laufe der Montage die Zeit auf die Suchen der geforderten Erzeugnisse nicht verlieren musste. podwos der Erzeugnisse zur Stelle der Montage soll entsprechend dem behaupteten Zeitplan der Arbeiten im Voraus eingeplant sein.

die Mechanismen für die Montage — sollen die Kräne, lebedki — bestimmt sein so, dass es von ihnen bequem war, ohne überflüssige Bewegungen zu benutzen. Für die mögliche Fortbewegung der Mechanismen entlang der Front der Arbeiten sollen die Wege veranstaltet sein. Auf dem Grundstück der Montagearbeiten hängen die entsprechenden Bezeichnungen der Grenzen der Montagearbeiten aus, so, dass die nebensächlichen Personen in diese Zone nicht gerieten.

sollen die Arbeiter mit dem Werkzeugsatz, der für die Anlage notwendigen Erzeugnisse in die Projektlage, wywerki der Richtigkeit ihrer Anlage und der Befestigung in der Öffnung versorgt sein. Bei der Ausführung der Montagearbeiten muss man die technologischen Karten benutzen.

Bis zum Anfang der Arbeiten nach der Montage muss man die Front der Arbeiten anschauen, das Vorhandensein der Erzeugnisse, den Zustand der Hebemechanismen und der Montagevorrichtungen prüfen.

Bei der Aufbewahrung und dem Einlagern ist es der Materialien und der Erzeugnisse auf dem Territorium des Baues tischler-plotnitschnych man muss die folgenden Regeln achten:

  • soll die Breite der Durchgänge zwischen den Stapeln nicht weniger als 1 m sein;

  • bei der Anordnung der Stapeln bei den Kanten der Baugruben und der Gräben soll die Entfernung vom Stapel bis zur Kante nicht weniger als 1 m sein;

  • zwischen dem Zaun und den Stapeln der Materialien soll die Entfernung nicht weniger 1м, und vom Straßenrand bis zum Stapel — nicht weniger als 0,5 m sein;

  • die Balken und die Bretter nach der Auseinandersetzung der hölzernen Konstruktionen, die Wälder und podmostej und bis zu ihrem Verpacken für die Aufbewahrung von den Klammern und den Nägeln zu reinigen;

  • wird nicht zugelassen, das offene Feuer im Radius weniger 50 m von der Stelle der Anwendung und des Einlagerns der Materialien, die die feuergefährlichen oder explosiven Stoffe enthalten (der Mastix, die Lacke zu benutzen);

  • sollen sich die Aufbewahrungsorte der Antifaulanlagen in der Entfernung nicht weniger als 100 m von den Quellen der Wasserversorgung einrichten, und die Behälter mit der Antisepsis sollen von den Pfropfen und kryschkami geschlossen werden;

  • die Verpackung von den Antifaulanlagen muss man entschärfen und verbrennen;

  • der runde Wald legen den Stapel in der Höhe nicht mehr als 1,5 m mit den Verlegungen zwischen den Reihen und uporami gegen raskatywanija zusammen, die Breite des Stapels soll nicht weniger als seine Höhe sein;

  • legt das Sägeholz die Stapeln mit der Nutzung der Futter und der Verlegungen zusammen; die Höhe des Stapels bildet beim gewöhnlichen Verpacken nicht mehr als Hälfte seiner Breite, und beim Verpacken in die Käfige — nicht mehr als Breite.

die nächste Seite ->